Lachend in den Trümmern – The Secret Sits aus Köln

In der Kölner Musikszene bewegt sich im Moment einiges. Mit dabei ist die, erst im September 2012 gegründete Band the secret sits. Ihre Musik klingt ein bisschen nach Radiohead, Incubus oder Muse. Aber schon der erste Song Russian Birch ihrer EP Worlds macht klar, das die Band ihr eigenes Ding macht. Ein langes Klavierintro geht langsam in den wohltuenden Klängen der einstimmenden Gitarre auf, das Tempo steigert sich, das Schlagzeug setzt zu einer härteren Gangart ein, der Gesang kommt dazu.

Das klingt nach großer Komposition und in der Tat, man kann den vier Jungs bescheinigen, dass alles zusammen passt. Mehr noch, der sphärische Gesang, der so sehr an Radiohead erinnert, überlässt über lange Passagen den Instrumenten das Feld. Aber wenn er einsetzt, ist er da!

Nächster Termin: Freitag, 13. September 2013 the Secret sits Release-Party// w. Cosmiterra & Kirkwood Gaps in Köln, Bogen 2

Die EP Worlds gibt es spätestens ab Anfang nächster Woche auf einem der Konzerte von the secret sits, auf spotify oder bei bigcartel.com zu bestellen. Auf soundcloud kann man schonmal reinhören:

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of